Lokales, Essen - Ruhrstadt

Drucken

"Wer nicht kämpft, hat verloren!" - Wie Essens CDU die Stadt aus den Miesen holen will

Die Stadt Essen wird täglich mit neuen Einschränkungen konfrontiert. Einschränkungen des öffentlichen Nahverkehrs werden ebenso diskutiert, wie die mögliche Schließung von Traditionsbädern. Bekanntlich rangiert die Stadt im Ruhrgebiet auf den ersten Plätzen unter Deutschlands verschuldeten Kommunen. Wie stellen sich Essens Kommunalpolitiker die weitere Entwicklung der Stadt und ihrer Finanzen vor? Diesmal sprachen wir mit Jörg Uhlenbruch, finanzpolitischer Sprecher der Essener CDU.


 

Zum gleichen Thema in der Erle: Rolf Fliß, Grüne.

Die Gesprächsreihe mit den Vertretern der verschiedenen Parteien wird fortgesetzt.

 

(stk., Foto: CDU-Essen)