Lokales, Essen - Ruhrstadt

Drucken

Rechtsgerichtete Demonstranten bekamen in Essen kein Gehör

Nur etwa zehn Teilnehmer einer rechten Splittergruppe scheiterten am Freitag bei ihrem Versuch, auf dem Hans-Toussaint-Platz durch Beschallung Aufmerksamkeit zu erregen. Eine Gegendemonstration des Bündnisses "Essen stellt sich quer" verhinderte das Vorhaben der Gruppierung.  

(stk., Foto: Armin Thiemer)